Harriet Lesch

ist in den unterschiedlichsten Funktionen und Bereichen als Kulturmanagerin tätig.
Zuletzt war sie kaufmännische Leiterin der Festivals Theater der Welt 2014 in Mannheim sowie Theater der Welt 2017 in Hamburg.

Bereits 1991 betreute sie für Kulturbüro Beck Forum in München Redereihen, Konzerte, Installationen und Preisverleihungen. 1992 zog sie nach Hamburg, wo sie die Öffentlichkeitsarbeit bei der Hammoniale – Festival der Frauen (1995-1999) sowie beim Internationalen Sommertheater Festival (1997/2000) betreute. 1998 begann ihre Arbeit im Büro DepArtment, das zahlreiche Künstler*innen der Performing Arts produzierte und managte u.a. Saburo Teshigawara/KARAS, Jochen Roller, Nicolas Stemann, Stefan Kaegi, Penelope Wehrli und Sandra Schäfer.

Außerdem hat sie in den Bereichen Organisation, Projektmanagement und Kommunikation für verschiedenste Festivals, Kongresse etc. gearbeitet, u.a. für: EXPO 2000, 5. Festival Politik im Freien Theater Hamburg (2002), Theater der Welt 2005 Stuttgart, Prognosen über Bewegungen Berlin 2008, Tanzkongresse 2009 in Hamburg, 2013 in Düsseldorf und 2016 in Hannover.

Harriet Lesch ist Mitbegründerin von WILSON*BORLES – arts management.